Zuchtwert,Gesundheit,Vorsorge,Nachsorge

wir reden hier immer nur von uns und unserer Zucht und eher weniger über oder von anderen Züchtern - wir scheuen aber auch in keinster Weise den Vergleich - das Thema scheint immer wieder die Gemüter zu erhitzen - wir finden es aber wichtig, es genauso anzusprechen, 

da Gesundheit eins der wichtigsten Themen in der Zucht sein sollte..sowohl für Züchter als auch Käufer

und unser Ziel muss immer heißen: gesunde Hunde  - gesunde Nachkommen

 wir kommen aus dem Medizinischen Bereich und ich selbst habe jahrelang in der Veterinärmedizin gearbeitet..

Natürlich können auch wir Ihnen keine Garantie geben, auf ewige Gesundheit- wir sind nicht der liebe Gott und zaubern können wir auch nicht - aber auch wenn man es nicht garantieren kann, werden wir uns trotzdem mit der Zucht den gesundheitlichen Anforderungen stellen - auch Zucht und Züchter sollten und müssen sich weiterentwickeln-  wir versuchen alles zu bündeln und das Beste zu geben an Erfahrung und an Pedigree's, wir versuchen aber auch, neueste medizinische Erkenntnisse umzusetzen - was sich vielleicht heute noch außergewöhnlich anhört, ist in ein paar Jahren evtl. dann schon ganz normal und gehört dazu...deswegen..lassen wir uns davon auch nicht abbringen... ich kann es auch nicht oft genug sagen hier auf der HP - wir machen es so - wer es anders macht oder machen will - der soll es einfach anders machen oder anders denken.

Der Zuchtwert einer Zuchthündin:

für uns hier setzt sich der Zuchtwert einer Hündin aus mehreren Bausteinen zusammen, die wir hier im gesamten betrachten und dann auch bewerten - VOR und NACH einem Wurf

 Vorsorge : Gesundheitsuntersuchungen Erblich & Allgemein      &      Nachsorge - Decken Geburt Welpen

VORSORGE


Vorsorge : unsere Zuchthunde sind grundsätzlich komplett VOR-
untersucht: wir erfüllen deutlich mehr als nur die vom Verband geforderten Untersuchungen....wir möchten die Gesundheit unserer Hunde transparent und auch für NichtZüchter verständlich halten ; - siehe unten 🔽 -VORSORGE = HERZ -AUGEN -WIRBELSÄULE -Blut Check up -

so lange der Hund in der Zucht ist - müssen diese Untersuchungen immer in Abständen erneuert werden !

Pedigree - wir achten wie so oft hier erwähnt auf "spezielle , interessante & gesunde Pedigrees - verschiedene Faktoren wollen wir in den Linien nicht haben und nicht in unseren Pedigree's - hier ist natürlich unsere fast 10 jährige Erfahrung gut - sind doch einige Dinge eng mit der Gesundheit gekoppelt

Ebenso haben wir nicht nur unsere eigenen Zuchthunde im gesundheitlichen Visier - nein - wir regen unsere "Welpenbesitzer " immer dazu an, unsere Nachzucht auch untersuchen zu lassen auf zuchtrelevante Erkrankungen - hier beteiligen wir uns oder zahlen diesen Aufwand gerne den Besitzern - fragen Sie uns einfach hierzu

DNA & Myo & Blut & WS
Herz 
Augen
Diversität Pedigree


DNA - Myostatin - Blut - Wirbelsäule 🩸


DNA Abstrich ( Abstammungsnachweis für Welpen - heißt Vater und Mutter werden hinterlegt - damit kann man immer die genauen Eltern identifizieren

Myostatin.. wer meint, diese Erkrankung sei wichtig in der Whippetzucht - nein...ist sie nicht...da sie ziemlich selten vorkommt...da gibt es deutl. wichtigere Untersuchungen...die aber auch deutl. mehr kosten und mehr Aufwand bedeuten - wenn die Eltentiere frei sind - fällt diese Untersuchung schon weg

aktueller kompletter Blut-Check up - immer aktuell vor jedem Wurf



Wirbelsäule...🦴

hier wird die WS in 2 verschiedenen Ebenen geröntgt - besonders "Übergangs und Schaltwirbel" sollen ausgeschlossen werden....also Anomalien & Deformierungen in der Wirbelsäule die mehr oder weniger Bewegungsstörungen der Hinterhand auslösen können und im Zusammenhang mit Cauda Equina stehen..somit wird das Hauptaugenmerk auf die hintere Wirbelsäule gelegt..

Bei uns geht das immer ohne Narkose..war bisher nie ein Problem gute Röntgenbilder zu bekommen im "Wachzustand"

Es ist belegt, das WS Probleme ein weltweites Problem der Whippetpopulation ist - Hinterhandschwäche - unklare Schmerzen im Rücken - Ausfälle des Nervensystems im Rücken / Hinterhand usw

Augen 👁

Augenuntersuchungen - sollte ebenso regelmäßig gemacht werden... wir machen ab 2022 dies alle 2 Jahre - so die Empfehlung des Augenspezialisten und betrifft erblich bedingte Augenerkrankungen 

BSP: Autosomal rezessiver Erbgang : PRA


Herz 🧡

Herz! einer der wichtigsten Untersuchungen in der Whippetzucht -

 die gern etwas lapidar abgetan wird..""die / der ist top fit""!!! 

ja das eine muß nichts mit dem anderen zu tun haben - wir haben hier eine Hündin und Gott sei Dank vor dem Decken gecheckt wurde! wie alle unsere Damen - die Powerhündin hier schlecht hin! - und siehe da..wir haben diese Hündin mit der Empfehlung des Herzspezialisten aus der Zucht genommen - da das Herz einfach nicht einwandfrei ist - und auch alle Nachkontrollen immer wieder eine Grenzwertigkeit bestätigen

was sagt uns das - nur ein vom Spezialisten untersuchter Hund ist wirklich der Status : 

"momentan gesund" ansonsten ist alles immer reine Spekulation und eine subjektive Einschätzung!

aktuelle Herzuntersuchung eines auf das Herz spezialisiertenTierarztes - also ein TA Mitglied des Collegium Cardiologicum e.V...immer vor jedem Wurf!! einmal reicht nicht..

BSP : DCM autosomal rezessiv - DCM entwickelt sich erst meist ab dem zweiten - dritten Lebensjahr

Diversität Pedigree🐕‍🦺🐩🐕

Variabilität in der DNA

...die Aussage über Erkrankungen ist nur im Endeffekt eine mögliche Folgeerscheinung von zu wenig Diversität - sprich zu wenig genetischer Vielfalt - sprich zu viel Inzucht..( da kann man über "intelligente" Verpaarungen schon sehr viel in die richtige Richtung steuern)

ich würde hier gern einen Link anheften...der erklärt doch recht vereinfacht den Zusammenhang zwischen Genetischer Vielfalt und Erkrankungen - hier Autoimmunerkrankungen - diese Autoimmunerkrankungen sind für uns Whippetzüchter eine echte Herausforderung...da der Whippet doch öfter als uns lieb ist daran erkrankt...und die Komplexität der Erkrankungen es uns Züchtern eben schwierig macht ,diese greifen zu können in den Linien...  

kurz noch was zu der Typisierung der DLA- Haplotypen..momentan sind diese gerade für Autoimmunerkrankungen nicht zuordenbar..also man kann definitiv keine seriöse Aussage machen, auch wenn typisiert ist..es fehlen Daten zum Whippet ..und ja es steht nur eine Aussage für den Moment: wahrscheinlich!!! sind heterogene Typen bei den Elterntiere besser   - aber ob sie in Richtung Autoimmun auch was abwenden können - kann man damit überhaupt nicht weiter sagen! der Stand der Wissenschaft gibt einfach eben gerade nicht mehr her!...

Link Autoimmun

NACHSORGE

Nachsorge - nach dem Decken & der Geburt :nach allem was ich vor dem Decken abchecken kann, möchte ich zusätzlich noch einen weiteren "Zuchtwert" betrachten - die NACHSORGE - dieser Zuchtwert ist für mich hier genauso wichtig wie Vorsorge - das Ziel heißt immer : Gesunde Nachkommen!!! siehe unten 🔽

 Nur diese Hündinnen, die diese kompletten Vorgaben vor und nach einem Wurf erfüllen, bleiben bei uns in der Zucht und bekommen einen 2ten Wurf -

Hündinnen mit Kaiserschnitt, Fehlgeburten oder Hündinnen mit großen Problemen beim Decken, bei den Geburten oder Fehlbildungen von Neugeborenen ( Gaumenspalte ) nehmen wir diese Hündinnen grundsätzlich sofort aus der Zucht!

Decken
Geburt
Welpengesundheit
Welpenentwicklung

Decken 🐩🐩

die Frage ist: : ob eine Hündin möglichst unkompliziert beim Decken ist? 

zeigt Sie gute Deckbereitschaft, hat die Hündin einen guten Hormonhaushalt und nimmt auch gut auf?? verläuft die Trächtigkeit ohne Probleme?

Geburt  🎀

ebenso die Geburt..wie unkompliziert bringt die Hündin die Welpen auf die Welt?, gibt es im Vorfeld Komplikationen , gibt es währenddessen Komplikationen? wieviel Ausdauer und Kraft hat die Hündin bei langen Geburten, wie ist die Hündin psychisch...stabil labil?? wie lange geht eine Geburt eines duchschnittlichen Wurfes , wie instinktsicher ist die Hündin ,Kaiserschnitt ja /nein , Totgeburten wenn ja warum? usw

Welpengesundheit 💉

bringt die Hündin ausgewogene, nicht zu große oder zu kleine Welpen und oder Würfe auf die Welt ? mit gesunden Welpen, die gute Gewichte haben , voller Kraft die Milchleiste "erkrabbeln" und mit Energie zielsicher die Zitze erobern . haben Welpen Fehlbildungen und wenn ja welche & in welchem Ausmaß? Fehlstellungen der Gliedmaßen - Gaumenspalten usw - gibt es weitere Hinweise auf erblich bedingte Erkrankungen???

Welpenentwicklung 💪

ich wünsche mir in der Zucht gesunde, kraftvolle Welpen - aber bleibt es so? - gibt es Störungen in der Entwicklung der Welpen? im Gewicht, gibt es Störungen mit der Mutter , ist das input Milch gut und das  output des Welpen  - sind die Welpen robust und gut aufgestellt?? sind die Nachzuchten dann auch im erwachsenen Alter gesund ?( siehe oben - wir beteiligen uns an den Untersuchungen unserer Nachzucht) ...bei den Buben..Hoden..beide da? beide abgestiegen? usw...

RESUMEE

 Vorsorge - Nachsorge - ist züchterisch gesehen für uns!!! ( Achtung wieder : ich sage "für uns" ...nicht das es gleich wieder Diskussionen gibt ,weil der eine oder andere sich unerwarteter Weise wieder angesprochen fühlt!) wie gesagt für uns das einzig Richtige, um der Rasse "dienlich" zu sein - und nicht mir selber und meinem EGO - sondern der Rasse im Weitblick...aber wie so oft..wir sehen dies so... ( und evtl. der eine oder andere Züchter noch, Genetiker , Tierarzt, Biologe usw) - wer es anders sieht, ist auch ok

❌ich habe es an anderer Stelle schon erwähnt : für die Rasse ist nichts wichtiger als das verantwortungsvolle und auch konsequente Handeln von Züchtern, aber auch von den Käufern...informieren Sie sich als Käufer über die Pedigree's, Geburt, Welpenanzahl usw

...Komplikationen in der Zucht gehören allerdings dazu - das gab es schon immer - nur wurde damit vielleicht auch anders umgegangen, als wir es hier tun.. aber auch hier kann man einiges oder vieles mit Wissen und Züchter-Verhalten definitiv in Grenzen halten..es gibt aber auch züchterische Komplikationen ,die einfach nur Pech sind - Glück braucht es eben immer, so auch in der Zucht

Transparenz hat ebenso wenig mit den Interessenten zu tun, bei uns wurde nicht einer wegen unserer Offenheit zu den gesundheitlichten Zuchtthemen "vergrault" oder hat abgesagt...und wenn..ist dies auch nicht schlimm - es gibt genug Auswahl an Züchtern oder Welpen ohne Papiere etc.... für jeden was dabei ( auch wenn es da eben evtl. nur einfach nicht offen dargelegt wird) . .......

und nein - Transparenz, Gesundheitsvorsorge und Zuchtwert einer Hündin ist noch lange nichts, was selbstverständlich in der Zucht ist...leider! und mit einer Herzuntersuchung z. Bsp. die älter als 1 Jahr ist - kann man vor dem Decken auch keine Aussage mehr treffen...wie momentan gesund...

ein kleiner Nachschlag - :  die Gaumenspalte

 zum Erbgang der Gaumenspalte: ..es ist nicht zu 100 % sicher ob der Erbgang autosomal Rezessiv ist        ( und auch wenn er dies wäre - kommen immer wieder "Träger" auf die Welt, die als "Krank" ja nicht erkannt werden -  - für die Zucht extrem gefährlich - da augenscheinlich eben nicht "zu sehen" oder zu erkennen - das "schlummert" so zu sagen in diesem Tier!!)  - momentan ist dieser Erbgang eine Annahme! - es gibt deutl. zu wenig Studien zu diesem Erbgang..   sicher ist, dass man in verschiedenen Linien eine deutliche Häufung  dieser Fehlbildung - die ebenso im Zusammenhang mit Neuralen Fehlbildungen steht ( Offener Rücken, Wasserkopf usw)  festzustellen ist. Es gibt sicherlich Gaumenspalten und neurale Defekte die auf Unfälle oder Mangel zurückzuführen sind - aber im Zweifel..nehme ich persönlich die Hündin raus...für uns hier - ist das nachhaltiges Denken im Sinne der Zucht

BSP Mensch : die Lippen - Gaumenspalte ist eines der häufigsten Fehlbildungen bei Neugeborenen - hier beim Mensch besteht ein bis zu 20% tiges Risiko, mit dieser Fehlbildung geboren zu werden, wenn nur ein! Elternteil selbst  betroffen ist - d.h.dies spricht nicht für einen rezessiven Erbgang!  -  damit ist es aber trotzdem ganz klar ein erblicher  Hergang mit Risiko : sehr hoch!!  20% sind viel- --, plus Umwelt, wahrscheinlich hier zusätzliche Modifikatoren wie bei Kryptorchismus  ( auch erblich - auch in der einen oder anderen Linie vermehrt! - nur dass der Hund mit einem Hoden gut leben kann...mit der Gaumenspalte sieht es da meist anders aus - deswegen verstehe ich es nicht, wie man das eine nicht akzeptiert - Hoden -  und das andere lapidar abtut - Gaumenspalte) - Danke Sabine für deine Infos😘

....wie gesagt...ich nehme die Hündin raus ..wer es anders machen will..kann es tun und gut ist..immer das gleiche Getue..meine Güte!!!!!!! ich kann es nicht mehr hören - dieses Gerede wie wichtig Gesundheit ist und was dann draus wird.. wenn es dann doch um die eigene Hündin geht...ist alles relativ mit der Konsequenz...viel reden, nix dahinter..man sollte die Menschen an den Taten messen...nicht an den Worten...

 bei unserem C-Wurf ( eine Gaumenspalte - wurde aber operiert mit 12 Wochen und wird bald 8 Jahre schon alt) ) wußte ich es damals nicht besser und die Hündin wurde ein 2tes mal belegt.....E-Wurf - auch hier wieder eine Gaumenspalte (allerdings Totgeburt)..heißt: wir hatten ( " angenommen"  ) "" Linienbedingt""  in 2 Würfen eine Gaumenspalten aus immer der gleichen MutterHündin - wir haben keine Nachzucht hier behalten - dies war aber eher ein Zufall, als eine echte nachgedachte Entscheidung" - 

so und hier unsere Entscheidungen der Vorsorge / Nachsorge - welche Hündinnen raus aus der Zucht genommen wurden:

A - Wurf mehr als 8 Welpen - Mutter Imrah ist raus aus der Zucht ( 12 Welpen - das ist für ein Hundeleben einfach genug) 

J-Wurf Kaiserschnitt und kompliziert beim Decken - Mutter Lilly - raus aus der Zucht -

K-Wurf ..eine Totgeburt - der elfte Welpe  - wir denken aufgrund der langen Geburt..hat der Welpe es nicht geschafft..er war komplett entwickelt,groß und ohne Defekte....ebenso- mehr als 8 Welpen..Mutter Trixie ist aus der Zucht -/ 

Ryke 2te Herzuntersuchung ergab Grenzwerte - und auch eine aktuelle 3. Untersuchung ergab zwar Besserung aber trotzdem Grenzwerte -  Hündin ist raus aus der Zucht und bleibt auch draussen - 

alles hier ist schon lange bekannt und öffentlich und jedem frei zugänglich - da kann mich jeder danach fragen - ich hab damit kein Problem - da kann jeder damit umgehen wie er will...und wer es nicht will..ist es auch ok.

 .